Zu lang, zu weit, zu eng – ein Fall für das „Nähcafé“ am Menzelplatz.

 

Das Nähcafé ist ein Angebot für Alle, vor allem aber für Asylsuchende und Menschen mit geringem Einkommen.

 

Wer sich gerne selbst an das Ändern von Kleidungsstücken oder das Nähen von Deko- und Geschenkartikeln wagen möchte, ist beim „Nähcafé“ herzlich willkommen. Es stehen Nähmaschinen und einiges an Material zur Verfügung und Fachfrau Jennifer Silberhorn gibt Tipps rund ums Nähen und Gestalten mit Stoff. Es besteht auch die Möglichkeit zum Häkeln, Stricken oder Sticken.

 

In geselliger stressfreier Atmosphäre soll aber nicht nur gestaltet, genäht und geändert werden. Bei einer Tasse Tee oder Kaffee kann man auch einfach mal dem anderen zusehen, sich inspirieren lassen und sich miteinander austauschen.


Kaffee und Knöpfe
Kaffee und Knöpfe

Das kostenlose Angebot gibt es prinzipiell jeden Donnerstag von 15 bis 18 Uhr.

 

Aktuelle Termine hier im Kalender oder auf der Facebook-Seite des Nähcafés Bayreuth - auch als Nicht-Facebook-Nutzer kann man die Seite ansehen!

 

Der Veranstaltungsort: links neben dem Café Klatsch durch den Durchgang, dann rechts und bei "Projekt 18+, Frau Kretschmann" klingeln. Wir danken der GEWOG und unserer WG-Mitbewohnerin für die gastfreundliche Aufnahme unserer Gruppe!

 

Das Nähcafé freut sich über Mitarbeit bei der Organisation und Betreuung.

 

Ansprechpartnerin: E. Koenig

Email: naehcafe.bayreuth@gmail.com

 


Teamarbeit
Teamarbeit
Hand- und Maschinenarbeit
Hand- und Maschinenarbeit