Adets Abschiebung verhindern - Adet muss bleiben!

Liebe Ehrenamtliche, Freund*innen, und Unterstützer*innen,

 

Bevorstehende Abschiebung von Imaculate Adet

 

Seit Mittwoch, den 29. August 2018 befindet sich unsere Freundin und aktives Mitglied bei Bunt statt Braun in Abschiebehaft.

 

Wer ist Imaculate Adet?

 

Imaculate Adet ist eine geflüchtete Frau, die vor mehr als 14 Jahren aus Uganda floh. Seit Ihrer Ankunft in Deutschland lebt sie in Bayreuth. Seitdem bei einem Krankenhausaufenthalt ihr Vor- und Nachname verwechselt wurde und Adet als Rufname offenbar gefiel, entschloss sie sich dies beizubehalten, wodurch sie den meisten von uns als Adet bekannt ist. Ihr Asylverfahren wurde einige Jahre nach ihrer Ankunft negativ beschieden. Aufgrund von Abschiebehindernissen wurde sie geduldet. Am letzten Mittwoch (29.08.2018) war sie bei Gericht, um zu ihrem Antrag auf Aufenthaltsgewährung bei nachhaltiger Integration gehört zu werden, den die Ausländerbehörde zuvor negativ beschieden hat. Die Ausländerbehörde und das Gericht versteiften sich darauf, dass sie ihren Pass nicht früher vorgelegt habe. Alle anderen Aspekte die für den Aufenthalt sprachen wurden ignoriert. Direkt nach der Verhandlung sollte sie abgeschoben werden, brach jedoch zusammen und wurde in Abschiebehaft genommen. (den genauen Verlauf der Verhandlung und dem rechtlichen Hintergrund findet ihr hier)

 

Doch Adet ist mehr als ein Aktenzeichen zu dem sie durch das Asylverfahren und von den Behörden gemacht wird. Mehr als eine Zahl in den Abschiebestatistiken, die insbesondere vor der Landtagswahl so verzweifelt versucht werden, zu steigern.

 

Sie ist ein engagiertes Mitglied von Bunt statt Braun, eine gute Freundin und eine bestens integrierte Mitbürgerin unserer Stadt. Die meisten von euch kennen Sie aus unseren Bunt statt Braun Schulungen, die sie mitorganisiert und leitet. Oder aus dem Nähcafé am Menzelplatz und im Transitionhaus, bei dem sie im Leitungsteam aktiv ist und Taschen für die Zeltschule, Dirndl und sogar ein Hochzeitskleid anfertigt. Vielleicht habt ihr auch mal einen Kaffee mit ihr im Café der Stadtbibliothek getrunken, wo sie täglich für Ihr Studium an der Kiron Online Universität lernt. Oder habt sie bei einer der vielen öffentlichen Veranstaltungen in der Stadt oder dem Iwalewa Haus getroffen, die sie regelmäßig besucht, um den Menschen der Stadt nahezu sein und nicht im Asylbewerberheim dahinzuvegetieren. Sie will für ihren eigenen Lebensunterhalt aufkommen und etwas in dieser Gesellschaft leisten. So hätte sie in der aktuellen Festspielsaison für die Bayreuther Festspiele als Kostümschneiderin arbeiten und auf dem Grünen Hügel ihr außerordentliches Geschick und ihre Persönlichkeit einbringen können. Die Genehmigung für das Beschäftigungsverhältnis wurde jedoch von Amts wegen verweigert.

 

Adet unterstützt uns menschlich und organisatorisch im Verein zu jedem Zeitpunkt tatkräftig und das ohne dabei ihren eigenen aufenthaltsrechtlichen Status und ihre schwierige Situation in den Vordergrund zu drängen oder gar zu thematisieren. Nur die wenigsten wissen darüber Bescheid. Sie will als Mensch wahrgenommen werden, nicht als hilfsbedürftige Asylsuchende. Sie ist stets eine empathische Gesprächspartnerin, mit einem Blick für das Wohlergehen der Menschen in ihrer Umgebung. Sie ist ein aktiver Teil der Zivilgesellschaft nicht nur in Bayreuth, sondern außerdem bundesweit als Bildungsreferentin für die Organisation Glokal e.V., in dessen Rahmen sie rassismuskritische Seminare und Workshops leitet. Nach einem Vortrag auf Schloß Schney, wo sie als Co-Referentin über die Situation von geflüchteten Frauen in Deutschland und ihr eigenes bewegendes Schicksal sprach, wurde ihr direkt zwei Mal angeboten sie zu adoptieren.

 

Die Abschiebung konnte letzte Woche aus dem einzigen Grund nicht durchgeführt werden: Weil Adet durch dieses traumatische Ereignis, den Druck und die Repressionen der vergangen Jahre zusammenbrach.

 

Auch für uns ist das Ganze ein Schock und es ist an der Zeit, dass wir uns für Adet einsetzten.

 

Was möchten wir erreichen?

 

1.    Wir fordern, dass Adet unverzüglich aus der Abschiebehaft entlassen wird.
Adet lebt seit 14 Jahren in Bayreuth, ohne gesicherten Aufenthaltsstatus. Es besteht keine Fluchtgefahr. Die Haft ist weder nötig, noch angemessen. Adet benötigt stattdessen den uneingeschränkten Zugang zu unabhängiger psychologischer und rechtlicher Beratung.

 

2.    Wir appellieren an die Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe, Adets Fall erneut prüfen zu lassen und der uneingeschränkten Nutzung verfügbarer Ermessenspielräume
(Ermessensspielräume sind die Möglichkeiten der Interpretation der geltenden Gesetze durch die Behörden)
Dies ist nicht nur möglich sondern wurde ausdrücklich in einem Stadtratsbeschluss vom 29.05.2013 (A.:R3 Tagesordnungspunkt 3a) festgehalten, gemäß dem die Stadtverwaltung (Ausländerbehörde) damit beauftragt wird, „ihre ausländerrechtlichen handlungs- und Ermessensspielräume – soweit als gesetzlich möglich- zugunsten aller Betroffenen zu nutzen.“
Dies ist im Fall
Imaculate Adet nicht geschehen.

 

3. Wir sehen die Erteilung eines Aufenthaltstitels nach §25b AufenthG für ausdrücklich gegeben. Adet hat das Deutsch Niveau C1 erreicht, sie studiert Wirtschaft an einer online Universität für Geflüchtete, sie konnte in der Vergangenheit diverse potenzielle Arbeitgeber akquirieren und wurde lediglich von der Ausländerbehörde Bayreuth vor der Arbeitsaufnahme abgehalten, sie ist ein aktives Mitglied nicht nur von Bunt statt Braun e.V. sondern der Zivilgesellschaft. Sie steht öffentlich ein für Demokratie und ein positives gesellschaftliches Miteinander. Sie hat viele gute Freunde und Bekannte in Bayreuth gewonnen. Sie ist nachhaltig integriert.

 

Was können wir als Bunt statt Braun-Mitglieder tun?

 

Unterschreiben!

 

Wir haben eine online Petition erstellt. Bitte unterschreibt diese hier und teilt sie mit euren Freunden, Bekannten und Familie per Mail oder in sozialen Netzwerken.

 

Schreibt selbst Unterstützer*innenbriefe oder E-Mails!

 

Diese sollte an unsere Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe und den Innenmininster Joachim Herrmann gerichtet werden. Appelliert darin an beide, den Fall erneut prüfen zu lassen und insbesondere ihre herausragenden Integrationsleistungen zu berücksichtigen. Wenn Ihr Adet persönlich kennt, schreibt gerne, wo ihr sie kennen gelernt habt, welchen Eindruck ihr von ihr erhalten habt und stellt dar warum sie für euch ein wichtiger, integrer Teil der Gesellschaft ist. Wenn ihr sie nicht persönlich kennt, könnt ihr auch eure generelle Position zu diesem Fall und Abschiebungen im Allgemeinen verfassen. Verfügt ihr aus eurem Beruf oder Studium über Expertise zu der aktuellen Situation in Uganda, der rechtlichen Auslegung des § 25b, psychosozialen Folgen von Abschiebungen etc. könnt ihr diese ebenfalls nutzen, um gegen Adets Abschiebung zu argumentieren. Musterbriefe findet ihr unten.

 

Jede Stimme zählt!

 

Einzelfallarbeit

 

Wenn ihr euch aktiv in der Einzelfallarbeit einbringen möchtet (Organisation von Protesten, Vernetzung mit relevanten Akteur*innen, Fall über soziale Netzwerke verbreiten, etc. ) dann meldet euch gerne bei uns!

 

Bleibt informiert!

 

Folgt uns auf Facebook, unserer Webseite und lest aufmerksam die kommenden E-Mails um über neue Aktionen und die kommenden Schritte informiert zu bleiben und daran aktiv teilzunehmen.

 

Liebe Grüße

 

Steffi

 

Download
Musterbrief Oberbürgermeisterin- Word-Dokument (docx)
Natürlich könnt ihr den Brief nach euren eigenen Wünschen ändern, alles was fett ist (bis auf den Betreff), MUSS angepasst werden.
Wenn ihr der Oberbürgermeisterin per Mail schreiben wollt, dann an oberbuergermeisterin@stadt.bayreuth.de
Musterbrief _Oberbuergermeisterin.docx
Microsoft Word Dokument 16.3 KB
Download
Musterbrief Oberbürgermeisterin als pdf
Natürlich könnt ihr den Brief nach euren eigenen Wünschen ändern, alles was fett ist (bis auf den Betreff), MUSS angepasst werden.
Wenn ihr der Oberbürgermeisterin per Mail schreiben wollt, dann an oberbuergermeisterin@stadt.bayreuth.de
Musterbrief _Oberbuergermeisterin.pdf
Adobe Acrobat Dokument 417.2 KB
Download
Musterbrief an den Innenminister als Word-Dokument (docx)
Natürlich könnt ihr den Brief nach euren eigenen Wünschen ändern, alles was fett ist (bis auf den Betreff), MUSS angepasst werden.
Musterbrief _Innenminister.docx
Microsoft Word Dokument 16.9 KB
Download
Musterbrief an den Innenminister als pdf
Natürlich könnt ihr den Brief nach euren eigenen Wünschen ändern, alles was fett ist (bis auf den Betreff), MUSS angepasst werden.
Musterbrief _Innenminister.pdf
Adobe Acrobat Dokument 414.9 KB