News: Residenzpflicht wird jetzt auch in Bayern gelockert

"Die CSU gibt eine Säule ihrer harten Asylpolitik auf: Bayern will die Residenzpflicht lockern. Laut Innnenministerium könnte die Aufenthaltsbeschränkung auf einen Regierungsbezirk "in absehbarer Zeit" aufgehoben werden. "  
(weiterlesen)

+++
Residenzpflicht - was ist das überhaupt? 
Die Residenzpflicht ist nicht zu verwechseln mit der Lagerpflicht, die die Asylsuchenden zwingt in Gemeinschaftsunterkünften für Asylbewerber zu wohnen. Sie schreibt Flüchtlingen vor, dass sie ein bestimmtes Gebiet nicht ohne eine Sondergenehmigung verlassen dürfen - in manchen Fällen sind das die Grenzen eines Bundeslandes, manchmal (wie in Bayern) nur die eines Regierungsbezirks. Verwandte in einer anderen Stadt besuchen? Eine Beratungsstelle im Nachbarbundesland aufsuchen? Geht in vielen Fällen nicht. Denn die sogenannten "Verlassenserlaubnisse" können von den Behörden nach Gutdünken verweigert werden. 
Wo die Residenzpflicht in Deutschland wie angewendet wird erfährst du hier.

+++
Beispiel Madiama Diop
Der momentan wohl am bekannsteste Fall ist der von Madiama Diop, der bei der American Football Mannschaft Panthers in Würzburg spielt. Über ihn berichteten in den letzen Wochen nicht nur lokale Medien sondern auch viele private Sender wie RTL oder N24. Er hat in diesem Fall Glück - denn er hat nicht nur Freunde, die sich für ihn einsetzen, sondern durch den Verein eine unglaubliche Lobby... 

Unterstützt auch ihr ihn (trotz der bekanntgabe der "Lockerung der Residenzpflicht"), der stellvertretend für tausende von Asylsuchenden steht, mit eurer Unterschrift hier:
http://www.change.org/p/madiama-diop-die-teilnahme-an-den-auswärtsspielen-des-football-vereins-würzburg-panther-ermöglichen-45


+++

Der Lockerung der Residenzpflicht sehen wir freudig entgegen - dennoch ist das nur ein Schritt auf dem Weg zu einer menschenwürdigen Asylpolitik. 
Wir fordern weiterhin die Abschaffung der Residenzpflicht!